Amazon Marketplace Analytics | INVENTORUM Blog für Einzelhändler

Tool-Check: Noch erfolgreicher bei Amazon verkaufen – mit Marketplace Analytics an die Spitze

 
header_image

Inventorum > Blog > Online Marketing > Tool-Check: Noch erfolgreicher bei Amazon verkaufen – mit Marketplace Analytics an die Spitze

Die Suchergebnisse, die Amazon liefert, sind beeinflussbar. Marketplace Analytics ist die führende Analyseplattform für Händler und für Hersteller, um noch effizienter bei Amazon verkaufen zu können. In diesem Artikel erhalten Sie Tipps und Tricks für die erfolgreiche Optimierung mit Marketplace Analytics.

Sie kennen das sicher, wenn Sie einmal Kunde bei Amazon waren: Kaum jemand klickt sich durch mehr als die ersten drei Seiten der Suchergebnisse – oder haben Sie schon einmal auf Seite zehn etwas gekauft? Einer der wichtigsten Faktoren, um erfolgreich auf Amazon zu verkaufen, ist, ganz oben unter den Ergebnissen der Suche zu landen.

In meinem letzten Artikel sprach ich über Amazon SEO und darüber, wie Sie als Händler Ihr Ranking verbessern können. Heute geht es um ein Analysetool, mit dem Sie noch erfolgreicher auf Amazon verkaufen können. Dieses Tool wird von der Sellics Marketplace Analytics GmbH mit Sitz in Berlin betrieben und nennt sich „Marketplace Analytics“.

Bisher konnten Sie bei Amazon verkaufen, Ihren eigenen Umsatz auswerten und den Erfolg Ihrer Produkte nachvollziehen – doch war dieses Unterfangen sehr aufwändig und ließ sich zum Teil nur mit Excel-Tabellen und externer Analyse bewältigen.

Dashboard auf Marketplace: https://marketplace-analytics.de/profit-dashboard

Eine Plattform für alle Händlertypen

Das Tool ist für alle geeignet, die ihr Angebot ausweiten oder optimieren wollen.

Dabei gibt es unterschiedliche Verkäufertypen:

  • Seller: Hersteller, Eigenmarken und Händler – „Seller“ sind als Verkäufer verantwortlich für Listing, Preis, Verkauf, Versand und Kundensupport. Seller können auch das FBA-Modell nutzen. Amazon übernimmt hierbei das Lagern und den Versand.
  • Vendoren: Hersteller und Marken, die nicht selbst auf Amazon verkaufen, aber ihre Produkte beobachten. Ein Vendor vertreibt seine Produkte direkt an Amazon, welches dann auch allein verantwortlich ist für den gesamten Verkauf, den Versand und den Kundensupport.
  • Private Label Beginner: Diejenigen, die neue Produkte recherchieren – „Private Label“ bedeutet so viel wie „Handelsmarke“. Verkäufer bei Amazon kaufen hier ein Standardprodukt bei Händlern, entwickeln es weiter oder belassen es, wie es ist, und labeln es mit der eigenen Marke. Dann verkaufen Sie es bei Amazon weiter.

Wie funktioniert Marketplace Analytics?

Amazon Marketplace Analytics vereint verschiedene Analysefunktionen und bietet eine Plattform, auf der Sie alle verkaufsrelevanten Prozesse auf einen Blick händeln können. Amazon greift dazu auf Daten von Google (z. B. das Suchvolumen) und Amazon-interne Daten zurück (z. B. Keywordranking, Preise und Kommentare). So können Sie beispielsweise abwägen, welches Keyword sich für Sie als Händler auf der Plattform für den Verkauf eignet.

In einem Dashboard können Sie dann Ihre Daten verwalten und sich anzeigen lassen, welche Gewinne Sie erwirtschaftet haben oder welche Produkte sich am besten verkaufen. Dies können Sie alles auf einen Blick einsehen, indem Sie auf die verschiedenen Kategorien klicken.

Ein großer Vorteil besteht darin, dass Sie auf negative Rezensionen sofort reagieren können, da Sie Ihre Bewertungen sehr einfach verwalten können.

Rezensionen einsehen

Rezensionen einsehen
https://marketplace-analytics.de/amazon-optimierung-fuer-hersteller-eigenmarken

Die Funktionen der Plattform im Einzelnen

Sie können mit Marketplace Analytics fünf wesentliche Faktoren Ihres Handelsgeschäfts auf Amazon abdecken:

  • Optimierung des Rankings durch Tracking von Produkten
  • Verwaltung von Bewertungen
  • Optimierung gesponserter Produkte
  • Überwachung von Konkurrenten und potentiellen Produkten
  • Finden von Nischen

Optimieren Sie Ihr Ranking

Indem Sie Amazon SEO betreiben und auf bestimmte Keywords optimieren, erscheinen Sie weit vorne in den Suchergebnissen. Werten Sie das Ranking der Keywords aus, indem Sie dieses Ranking tracken. Das ist wichtig, denn nur 10 Prozent der Amazon-Nutzer kaufen Produkte die auf Seite drei und später angezeigt werden. Übrigens: Sie können damit auch die Angebote Ihrer Mitbewerber tracken – das können nützliche Informationen für Ihre Marktbeobachtung sein.

Keywords beobachten

Keywords beobachten
https://marketplace-analytics.de/amazon-seo-ranking-optimierung

Sehen Sie Gewinne sofort ein

Mit Ihrem Amazon-Shop konnten Sie bislang Ihre erfolgten Umsätze sehen. Jetzt erhalten Sie einen Überblick über Ihre Gewinne und Kosten, ohne diese selbst ausrechnen zu müssen. Damit erkennen Sie auf einen Blick, welche Waren Ihnen die höchsten Gewinne einbringen. Die Zahlen werden ständig aktualisiert, sodass Ihre Umsätze in Echtzeit zu sehen sind.

Gewinne sofort einsehen

Gewinne sofort einsehen
https://marketplace-analytics.de/profit-dashboard

Verwalten Sie die Bewertungen von Produkten

Kunden richten sich nach anderen Kunden: Positive Bewertungen schaffen also Vertrauen, dass andere Kunden benötigen, um bei Ihnen zu kaufen. Deshalb müssen Sie bei Bewertungen schnell reagieren und Missverständnisse aus der Welt schaffen.

Alle Umsätze auf einen Blick

Mussten Sie bisher exportieren und Excel verwenden, um die Performance auszuwerten, gelingt dies mit Amazon Marketplace Analytics jetzt auch über das Tool. Der große Vorteil ist offensichtlich, denn Sie können Umsatz, Absatz, Sitzungen und Conversion Rate ganz automatisch einsehen.

Behalten Sie Wettbewerber im Blick

Wenn Sie ein Produkt vertreiben, das andere auch verkaufen, ist es ratsam, die Preise auf dem Markt im Blick zu haben. Denn hohe Preise führen dazu, dass andere Verkäufer gewählt werden. Halten Sie die Preise zu gering, schaden Sie Ihrem eigenen Umsatz.

Schalten Sie Kampagnen und optimieren Sie gesponserte Produkte

Gesponserte Produkte werden bereits von vielen Händlern genutzt, um Waren auf der Onlineshopping-Plattform zu bewerben. Dadurch werden die Artikel zusätzlich in den Suchergebnissen und den Produktdetailseiten platziert. Die Optimierung von Werbekampagnen konnte bisher nur schwer ausgewertet werden. Mit dem neuen Tool Marketplace Analytics sehen Sie punktgenau, welchen Umsatz Sie machen und wie hoch Ihre Kosten bzw. Umsatzkosten sind. Damit können Sie Ihre geschalteten Kampagnen verbessern.

Kampagnen optimieren

Kampagnen optimieren
https://marketplace-analytics.de/amazon-gesponserte-produkte-analyse

Analysieren Sie Nischen

Um herauszufinden, wie profitabel eine Nische ist, können Sie diese analysieren. Innerhalb von Sekunden finden Sie alle wichtigen Daten heraus: Verkaufsrang, Absatz, Umsatz, Bewertungen, Preis. Dies bedeutet eine Zeitersparnis, die Sie sonst für Recherche aufwenden würden. zudem laufen Sie weniger Gefahr, ein Produkt anzulegen, das sich nicht verkaufen lässt.

Beobachten Sie Verkaufsränge

Indem Sie sich Produktdetails ansehen, können Sie herausfinden, bei wie vielen Keywords eine Ware erscheint. An dieser Stelle können Sie einzelne Keywords zuweisen. Sie sehen darüber hinaus die Sterne sowie die Anzahl an Bewertungen, die Preisentwicklung und den Verkaufsrang. Diese Funktion können Sie für eigene und fremde Produkte nutzen.

Verkaufsrang

Finden Sie das Produkt zum „private labeln”

Der Trend kommt aus den USA: Bei „Private Label“ geht es darum, nur geringfügig angepasste Produkte mit einem Label zu versehen und dann als Eigenmarke zu verkaufen. Finden Sie unter 10 000 Angeboten aus jeder Produktkategorie den Artikel, den Sie verkaufen möchten. Die Produkte können Sie dazu nach Verkaufsrang, Preis, Bewertung, usw. filtern, anstatt sich stundenlang durch Bestseller-Listen zu klicken.

Verwalten Sie Ihre Lagerbestände vollautomatisch

Tragen Sie die Lieferzeit für Ihre Artikel ein und stehen Sie nie wieder ohne Ware da. Amazon Marketplace Analytics verwaltet Ihre Bestände vollautomatisch. Damit wird der passende Bestellzeitpunkt für Sie ermittelt – und Ihnen dann mitgeteilt.

Und der Kostenfaktor?

Amazon Marketplace Analytics kann 14 Tage kostenlos getestet werden. Sie binden dazu einfach Ihren Amazon-Shop an das Tool an. Es ist keine Kündigung nötig, die Testversion läuft automatisch aus. Die monatliche Gebühr errechnet sich aus der Anzahl der Produkte, die Sie verkaufen. Marketplace Analytics ist monatlich kündbar und funktioniert mit einem Credit-System, bei dem man Credit-Punkte in Paketen erwirbt. Diese werden dadurch verbraucht, dass man Produkte oder Keywords im Ranking-Tracker anlegt.

Meine Meinung zu Marketplace Analytics?

Wie Sie bestimmt gemerkt haben, finde ich dieses Tool ziemlich genial. Ich denke, dass es sich lohnt, die Software einfach mal 14 Tage lang intensiv zu testen – und zwar sowohl für neue als auch für schon bestehende Händler. Vor allem ebnet es durch Optionen wie das „private labeln“ auch Anfängern den Weg in die Selbstständigkeit.

Amazon Marketplace Analytics hat einen großen Funktionsumfang und ist relativ leicht zu bedienen. Für alle, die Fragen haben, wird eine begleitete Tour, die sogenannte „Guided Tour”, angeboten. Diese erklärt die wichtigsten Bereiche des Tools.

Ob sich das Tool in der Praxis auch so gut macht wie in der Theorie, wird sich zeigen. Ich bin gespannt auf Ihr Feedback und würde mich freuen im Einzelnen, aber auch sehr gern in einem weiterführenden Artikel, auf Details einzugehen.

Frohes Schaffen wünscht INVENTORUM!

 

 

Quellen:

https://marketplace-analytics.de
https://seo-tools-test.de/marketplace-analytics
https://e-commerce-blog.de/seo-amazon-tool-marketplace-analytics-optimieren
https://marketplace-analytics.de/amazon-seo-ranking-optimierung
https://marketplace-analytics.de/blog-amazon-private-label-marke
https://services.amazon.de/programme/gesponserte-produkte/so-funktionierts
https://www.shopdoc.de/amazon-seller-vendor/
https://unternehmerkanal.de/ideen/e-commerce/amazon-seo/amazon-fba-lexikon/

Hinterlassen einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

loading

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen