Anleitung: Die eigene Facebook-Seite für Ihr Geschäft erstellen

 

INVENTORUM > Blog > Online Marketing > Anleitung: Die eigene Facebook-Seite für Ihr Geschäft erstellen

Facebook ist das meist genutzte soziale Netzwerk der Welt. Über eine Milliarde Menschen sind hier täglich aktiv, in Deutschland rund 27 Millionen. Eine Menge Menschen also, die sich über ein Firmenprofil per Internet erreichen lassen. Deshalb kann Facebook auch für Einzelhändler ein wichtiges Instrument für die Unternehmenskommunikation sein. Sie können hier in den Dialog mit Ihren Kunden treten, mit potenziellen Kunden, außerdem mit Medien und Ihren Mitbewerbern.

Facebook ist mittlerweile eine große Informationsquelle im Alltag – auch was Veranstaltungen und Geschäfte angeht. Will jemand mehr über ein Geschäft erfahren, sucht er dessen Facebook-Seite. Mehr noch: Um auf dem Laufenden zu bleiben, „folgt“ man dem Unternehmen in sozialen Netzwerken. Zeit also, sich hier auch zu präsentieren. Wie Sie in wenigen Schritten eine Unternehmensseite auf Facebook erstellen, erklären wir Ihnen in dieser Anleitung.

Gut ist, wenn Sie sich vorab schon einmal Gedanken machen, was Sie auf Ihrer Seite kommunizieren wollen (Neuigkeiten, Aktionen, Persönliches aus dem Unternehmen), wer Ihre Zielgruppe ist und wie Sie diese ansprechen wollen. Denn dahingehend sollten Sie auch die Gestaltung des Auftritts ausrichten (z. B. Foto und Titelbild, Alben, Posts).

Facebook-Unternehmensseite erstellen – los gehts:

1. Persönliches Profil anlegen

Zuerst müssen Sie sich ein persönliches Profil anlegen, bevor Sie eine Unternehmensseite erstellen können. Eine Unternehmensseite braucht einen persönlichen Ansprechpartner für Facebook. Wenn Sie noch keines haben, tun Sie das in Ruhe und lesen Sie sich die Privatsphäre-Einstellungen gründlich durch. Danach geht es weiter mit Schritt 2.

2. Seite erstellen

Klicken Sie oben rechts auf das Pfeil-Icon oder geben Sie folgende URL in die Browserzeile ein: https://www.facebook.com/pages/create

Jetzt können Sie zwischen sechs Seitenarten wählen:

Screenshot der Facebook-Seitenauswahl

Als Einzelhändler klicken Sie hier z. B. auf „Lokales Unternehmen oder Ort“. Jetzt müssen Sie weitere Angaben machen: Kategorie (z. B. Lokales Geschäft), Unternehmensname und Kontaktdaten. Danach klicken Sie auf „Los geht’s“. Gleichzeitig mit diesem Klick akzeptieren Sie die Nutzungsbedingungen für Facebook-Seiten.

Tipp: Wählen Sie als Namen den Namen Ihres Geschäfts. So sind Sie leichter auffindbar.

3. Informationen vervollständigen

Auf den folgenden Seiten, können Sie Angaben über Ihr Geschäft machen. Jeden Schritt können Sie auch überspringen oder später ändern.

Facebook-Screenshot zur Eingabe von Seiteninformationen
  • Kategorie: Um was genau geht es bei Ihrem Geschäft?
  • Ein kleiner Text der das Geschäft bzw. die Facebook-Seite des Geschäfts kurz vorstellt (max. 155 Zeichen).
  • Webseite: Geben Sie hier die URL Ihrer Homepage bzw. Ihres Online-Shops ein.
  • Klicken Sie noch auf „Ja“ bei den Fragen, ob es sich bei Ihrem Geschäft um ein echtes Geschäft handelt und danach, ob Sie der autorisierte Vertreter dieses Geschäfts sind.
  • Zum Abschließen klicken Sie auf „Informationen speichern“.

4. Foto hochladen

Im nächsten Schritt können Sie ein Foto hochladen. Achten Sie darauf, dass es mindestens 180 Pixel breit ist, sonst wird es nicht optimal angezeigt. Es empfiehlt sich das Logo oder der Schriftzug Ihres Geschäfts. Wichtig ist, dass Sie mit dem Foto keine Urheberrechte Dritter verletzen.

Screenshot von Facebook Foto hochladen

Ist das Foto fertig hochgeladen, klicken Sie auf „Foto speichern“.

5. Favoriten

Fügen Sie Ihre Geschäftsseite zu Ihren Favoriten hinzu. Dass ist eine nur für Sie sichtbare Einstellung, um schneller auf Ihre Seite zu kommen, wenn Sie bei Facebook eingeloggt sind.

6. Zahlungsmethode

Wenn Sie nicht schon komplett Bescheid wissen über Werbemöglichkeiten bei Facebook, überspringen Sie diesen Schritt erstmal. Ihre Zahlungsdaten können Sie auch später noch hinzufügen.

7. Finetuning

Ihre Seite ist fertig! Nun können Sie sich um das Finetuning kümmern!

  • Titelbild: Laden Sie ein aussagekräftiges Titelbild hoch, z. B. ein Bild von Ihrem Geschäft. Damit es richtig angezeigt wird, sollte es mindestens 720 Pixel breit sein.
  • Seiteninfo: Klicken Sie neben dem Profilbild auf den Reiter „Info“ und dann links auf den Menüpunkt „Seiteninfo“. Fügen Sie hier alle Informationen hinzu, die noch fehlen.
  • Ganz wichtig ist hier das Impressum, das bei einer geschäftlichen Facebook-Seite nicht fehlen darf, denn in Deutschland gibt es die Impressumspflicht für gewerbliche Anbieter.

8. Ab 25 Fans – die Facebook-Internetadresse

Im Moment hat Ihre Facebook-Seite noch eine URL, die recht kryptisch aus Zahlen und Buchstabenfolgen besteht. Für einen besseren Wiedererkennungswert können Sie eine sogenannte Vanity-URL anlegen. Das können Sie auch unter „Seiteninfo“ tun, aber erst, wenn Sie 25 Fans haben. Danach sieht Ihre URL dann so aus: http://www.facebook.com/wunschname
Diese lässt sich dann sehr gut auf Visitenkarten und Flyer drucken, in Ihrem Ladengeschäft ausstellen, als E-Mail-Signatur anfügen oder auf Ihrer Homepage einbinden. Letzteres geht übrigens auch gut durch die Einbindung eines Buttons.

Die Seite ist da, jetzt geht es um die Inhalte und die Generierung von Fans. Laden Sie über den Button „Zielgruppe aufbauen“ Ihre E-Mail-Kontakte ein, teilen Sie Ihre Seite auf Ihrem privaten Profil, um Freunden und Bekannten Bescheid zu sagen und machen Sie in Ihrem Ladengeschäft Werbung (z. B. durch einen Hinweis im Schaufenster, auf den Kassenbons und Rechnungen).

Viel Erfolg!

Ihr INVENTORUM Team

Tipp: Es gibt richtig viele Funktionen für Ihre Facebook-Seite. Informieren Sie sich über alle Möglichkeiten und die zugehörigen Privatsphäre-Einstellungen auf den ausführlichen Hilfeseiten von Facebook.

Hinterlassen einen Kommentar

loading