So finden Sie die ideale Geschäftsidee für Ihre Gründung

Geschäftsidee finden leicht gemacht – Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit

 
header_image

Inventorum > Blog > Tipps zur Existenzgründung > Geschäftsidee finden leicht gemacht – Schritt für Schritt in die Selbstständigkeit

Am Anfang jeder Existenzgründung steht die eigene Idee für ein Produkt. Man stellt sich gern vor, dass die Geschäftsidee gleichsam wie aus dem Nichts durch einen Geistesblitz entsteht. Doch das ist leider ein weit verbreitetes Wunschdenken. Die Ideenfindung verläuft vielmehr meist in mehreren Schritten. Daher sollte man viel Geduld mitbringen, um eine Geschäftsidee zu entwickeln. Selbst wenn eine erste Idee bereits vorhanden ist, bedeutet das nicht, dass diese im Laufe des Entwicklungsprozesses zur Geschäftsidee nicht noch mehrere Male modifiziert oder sogar von Grund auf geändert wird – denn es ist wichtig, die eigene Idee auf den Prüfstand zu stellen, um sie zu optimieren und das bestmögliche Produkt zu kreieren. Nicht selten kommen dabei immer wieder neue Impulse hinzu, sodass sich die ursprüngliche Idee bis zur tatsächlichen Geschäftsgründung auch mal um 180 Grad drehen kann.

Geschäftsidee als Problemlösung

Die Geschäftsidee muss nicht immer innovativ sein, denn selbstverständlich kann nicht mit jeder neuen Idee das Rad komplett neu erfunden werden. Es ist viel wichtiger, eine Idee für ein Produkt zu entwickeln, dass die Konsumenten tatsächlich benötigen. Denn ein Produkt, das keines ihrer Alltagsprobleme löst, ist unnütz und überflüssig. Sie sollten sich deshalb immer die Frage stellen: Welches Problem kann ich mit meinem Produkt lösen und welchen Nutzen haben meine potenziellen Kunden davon?

Zwischen Ideenfindung und tatsächlicher Existenzgründung müssen also erst einmal ein paar Stufen auf der Erfolgsleiter erklommen werden. Dabei trägt nicht nur die Idee, sondern auch die Planung und Umsetzung zur erfolgreichen Existenzgründung bei. Denn hinter der Entwicklung einer neuen Geschäftsidee steht meist ein systematischer Prozess. Wir zeigen Ihnen im Folgenden, wie Sie sich Schritt für Schritt mit Ihrer Idee den Weg in die Selbstständigkeit und Existenzgründung ebnen können.

1 Schritt:
Entwicklung der Produktidee

Bei der Ideenfindung sollten Sie unbedingt auf die eigenen Interessen und Stärken achten – sie wollen schließlich eine Geschäftsidee entwickeln, die auch zu Ihnen passt. Daher lohnt es sich, charakteristische Merkmale für die eigene „Wunschidee“ zusammenzustellen. Überlegen Sie, welche Fähigkeiten Sie haben, und notieren Sie Ihre Hobbys und Interessen. Beachten Sie außerdem, dass Sie sich in Ihrem zukünftigen Arbeitsumfeld wohl fühlen wollen. Dementsprechend sollten auch die Geschäfts-, Umgangs- und Kommunikationsformen beachtet werden. Sind Sie zum Beispiel ein Fan von Home Office oder bevorzugen Sie direkten Kundenkontakt? Wollen Sie in eine komplett neue Branche einsteigen oder Ihre Qualifikation und Erfahrung im erlernten Beruf auch für das eigene Unternehmen nutzen?

Wie gesagt müssen Sie für Ihre Geschäftsidee das Rad nicht neu erfinden, sondern Sie können sich auch von Entwicklungen auf dem aktuellen Markt inspirieren lassen. Schauen Sie sich in der Start-Up-Branche um, denn dort können Sie häufig besonders originelle Impulse erwarten. Ihre Produktidee muss nicht völlig neu, aber trotzdem innovativ sein. Unterscheidet sich Ihr Produkt in nur einer Funktion von der Konkurrenz, haben Sie bereits ein Alleinstellungsmerkmal (USP) – und die Kunden schon einen ersten guten Grund, ihr Produkt zu wählen! Halten Sie daher nach nützlichen Produkten und Funktionen Ausschau und lassen Sie sich davon inspirieren. Nutzen Sie Ihr gesamtes Umfeld als Inspirationsquelle! Denn aus der Kombination von neuen Reizen und eigener Produkterfahrung lässt sich oft die Idee für ein neues Produkt generieren.

2 Schritt:
Notwendigkeit eines Produkts

Das eigene Geschäft kann nur dann erfolgreich sein, wenn das angebotene Produkt oder die Dienstleistung vom Kunden nachgefragt wird. Überprüfen Sie deshalb genau, ob ein Bedürfnis danach besteht und Ihre Kunden Geld für Ihre Leistung ausgeben würden. Hinterfragen Sie dabei auch, ob Ihr Produkt eine Lösung für ein Problem darstellt. Selbst wenn Sie sich mit Ihrem Geschäft identifizieren sollten, stehen bei der Geschäftsgründung vor allem die Interessen ihrer Kunden und nicht Ihre eigenen im Vordergrund. Bei der Produktentwicklung sollten Sie sich daher immer wieder die folgenden Fragen stellen, die wir gar nicht häufig genug erwähnen können:

  • Welches Problem kann Ihr Produkt/Ihre Leistung lösen?
  • Wären Kunden bereit, Geld in dieses Produkt/diese Leistung zu investieren?

Ist Ihr Produkt nützlich und hat es Kaufpotenzial, dann sollte aus der Produktidee eine Geschäftsidee entwickelt werden. Nutzen Sie dabei auch Ihre eigene Erfahrung im Umgang mit Produkten. Möglicherweise sind Ihnen Mängel bei der Nutzung aufgefallen, die Sie mit Ihrer Produktidee beseitigen können.

3 Schritt:
Dokumentation der Geschäftsidee

Eine Geschäftsidee ist nicht von heute auf morgen verwirklicht – bleiben Sie daher geduldig. Zweifel an der eigenen Idee sorgen nicht zuletzt dafür, dass sie verbessert werden kann. Entwickeln Sie ein Grundgerüst mit den wichtigsten Merkmalen Ihrer „Wunschidee“ und hinterfragen Sie immer wieder den Nutzen Ihres Produktes und damit zugleich die Notwendigkeit Ihrer Idee. Wenn Sie glauben, dass Ihre Geschäftsidee hinreichend „standfest“ geworden ist, dann sollten Sie diese als Grundlage für Ihren Businessplan nutzen. Er hilft Ihnen bei der konkreten Umsetzung Ihrer Idee. In unserem weiterführenden Artikel können Sie sich Tipps zum Erstellen eines Businessplans holen. Eine Arbeitstechnik beim Dokumentieren von Ideen ist das Business-Model-Canvas.

Wichtig ist, dass Sie am Ball bleiben und sich nicht entmutigen lassen. Mit einem tragfähigen Businessplan haben Sie eine der höchsten Hürden auf Ihrem Weg in die Selbstständigkeit genommen.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei Ihrer Neugründung.

Hinterlassen einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

loading

Zur Verbesserung unseres Angebotes verwenden wir Cookies. Durch die Nutzung erklären Sie sich damit einverstanden. Mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen